schwimmen

Ein Meer aus Glücksseeligkeit - eine Erzählung von Daniela Noitz

Ein Meer aus Glücksseligkeit – Erzählung von Daniela Noitz

Du hast Deinen Kopf auf mein Bein gebettet. Weil es sich eben so ergab. Ich saß und Du kamst zu mir, noch ein wenig verträumt, versponnen in das Geschehene, das das Leben uns schenkte. Versonnenen streicht meine Hand durch Dein Haar. Du hältst die Augen geschlossen, während ich Dich ansehe, nur ansehe und meine Hand das Übrige tut. Wir sind zurück am Strand. Man kann nicht ewig schwimmen. Der Mensch ist nicht für das Wasser gemacht. Er kann darin bleiben, eine gewisse Zeit, doch irgendwann muss er wieder heraus. Auch wenn es das Wasser der Glückseligkeit ist. Man hält es nicht aus, nicht für immer. Langsam trocknet meine Haut, während es noch nachwirkt und meine Hand die Feuchtigkeit aus Deinem Haar streift. Wir sind gemeinsam geschwommen.

Ein Meer aus Glücksseligkeit – Erzählung von Daniela Noitz Read More »

Nach oben scrollen
Bei fashion hair glauben wir an die transformative kraft von stil und schönheit. Wie die missionierung der indigenen völker in nord und südamerika stattgefunden hat. Marble and granite west palm beach : high quality countertops.