Beirut, Libanon: Eine Zeitreise durch die Jahrhunderte

Raouche Felsen (Pigeon Rocks) Beirut, Libanon

Beirut, die pulsierende Hauptstadt des Libanon, ist eine Stadt voller Geschichte, Kultur und faszinierender Sehenswürdigkeiten. Diese Perle des Nahen Ostens, die oft als „Paris des Nahen Ostens“ bezeichnet wird, hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Zivilisationen erlebt und ist heute ein beliebtes Reiseziel. In diesem Blogbeitrag nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Beiruts, illustriert mit wichtigen Jahreszahlen und Ereignissen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Beirut

1. National Museum Beirut

Das Nationalmuseum von Beirut ist das wichtigste archäologische Museum im Libanon. Es wurde 1942 eröffnet und beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Artefakten, die die Geschichte des Libanon von der Vorgeschichte bis zur osmanischen Ära dokumentieren.

2. Martyrs’ Square

Der Märtyrerplatz ist ein zentrales Denkmal, das an die Hinrichtung von libanesischen Nationalisten durch die Osmanen im Jahr 1916 erinnert. Der Platz ist ein Symbol für die Unabhängigkeit und den Widerstand des Libanon.

3. Raouche Felsen (Pigeon Rocks)

Diese imposanten Felsformationen sind eine der bekanntesten natürlichen Sehenswürdigkeiten Beiruts. Die Raouche-Felsen sind ein beliebter Ort für Einheimische und Touristen, um den Sonnenuntergang zu genießen und die Schönheit der Mittelmeerküste zu bewundern.

4. Sursock Museum

Das Sursock-Museum, das 1961 eröffnet wurde, ist ein bedeutendes Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst im Libanon. Es befindet sich in einem prächtigen Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert im Stadtteil Achrafieh.

5. Römische Bäder

Diese antiken römischen Bäder im Stadtzentrum von Beirut stammen aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. und bieten einen faszinierenden Einblick in das Alltagsleben während der römischen Herrschaft.

Wichtige Jahreszahlen in der Geschichte Beiruts

  • 140 v. Chr.: Gründung von Berytus als römische Kolonie.
  • 551 n. Chr.: Ein verheerendes Erdbeben zerstört große Teile der Stadt.
  • 636 n. Chr.: Arabische Eroberung und Beginn der islamischen Herrschaft.
  • 1516-1918: Osmanische Herrschaft über Beirut.
  • 1920: Gründung des Großlibanon unter französischem Mandat.
  • 1943: Unabhängigkeit des Libanon.

Beirut ist eine Stadt, die durch ihre bewegte Geschichte und ihre reiche Kultur besticht. Von antiken römischen Ruinen bis hin zu modernen Kunstmuseen – diese Metropole bietet für jeden Reisenden etwas Besonderes.

Nach oben scrollen
Engel bringen hoffnung : das inspirierende zitat von joseph glanvill und seine bedeutung für unser leben. Auf den tod meines hundes heinz erhardt.